Paderborner Osterlauf 2014

Hier folgt mein kurzer Bericht zum 68. Paderborner Osterlauf, der gestern am Ostersamstag in der „Dreihasen-Stadt“ Paderborn stattfand.

Schon im letzten Jahr hatte ich am Paderborner Osterlauf teilgenommen. Der Wettkampf ist der älteste Straßenlauf Deutschlands und gehört auch zu den größten Laufveranstaltungen hierzulande. Ingesamt waren über zehntausend Teilnehmer gemeldet. Ein neuer Rekord. Der 10-Kilometer-Wettkampf, an dem auch ich teilgenommen hatte, war auf 4.000 Teilnehmer limitiert und war bereits Wochen zuvor ausverkauft.

Paderborner Osterlauf

Logo des 68. Paderborner Osterlaufs

Am Karfreitag um 18 Uhr gab es im Paderborner Schützenhaus wie im letzten Jahr eine Pastaparty. Für diese konnte man sich bereits bei der Anmeldung für eine Gebühr von 3 Euro (Sonderaktion) registrieren. Dafür gab es ein Getränk und einen Teller Nudeln nach Wahl. Während der Pastaparty wurden verschiedene Darbietungen gezeigt (Breakdance, Rhythmische Sportgymnastik, Sologesang), die für angenehme Unterhaltung sorgten. Schließlich wurden auch die Top-Athleten (u. a. Anna Hahner und Katharina Heinig) für den bevorstehenden Wettkampf vorgestellt.

Top-Läufer beim Paderborner Osterlauf

Die Favoriten des 68. Paderborner Osterlaufes auf der Bühne der Pastaparty

Am Ostersamstag startete der 10-Kilometer-Wettkampf pünktlich um 12:50 Uhr – Einen Startschuss habe ich nicht gehört, aber dadurch, dass sich das Feld in Bewegung setzte wusste ich, dass es nun losgeht. Etwas irritierend war, dass die Startmatte erst weit nach dem Starttor lag und ich viel zu früh meine Laufuhr aktivierte.

Die Laufstrecke führte durch die Innenstadt von Paderborn, dann über eine Brücke und anschließend durch verschiedene Wohngegenden, wo sich Anwohner am Straßenrand oder ihren Vorgärten als Zuschauer platziert hatten. Da es an diesem Tag im Gegensatz zum letzten Jahr verhältnismäßig warm und sonnig war, grillten einige von ihnen sogar.

Der Rundkurs der Strecke führte nach dann wieder zurück über die selbe Brücke und nun war es nicht mehr weit zum Ziel. Auf den letzten Kilometern sah man die Top-Läufer, die nur noch wenige Minuten vom Ziel entfernt waren. Bis hierhin hatte ich mir meine Kräfte gut eingeteilt und wusste bereits, dass ich die Zeit aus dem Vorjahr unterbieten kann. Nach 46:39 Minuten erreichte ich das Ziel als Finisher und konnte mich um über eine Minute verbessern.

Ergebnis: 46:39 min (Vorjahr 47:45 min)
Zielverpflegung: Wasser, Cola, Alkoholfreies Bier
Wetter: ca. 15°C und sonnig

Danke an die Organisatoren des 68. Paderborner Osterlaufes, die Zuschauer, Sponsoren sowie die Helfer, Unterstützer und die Teilnehmer.

Startnummer und Medaille Paderborn

Startnummer und Medaille mit den berühmten drei Hasen aus Paderborn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.