Miami Las Vegas Chicago 2016

Hier kommt ein kurzer Reisebericht vom Trip nach Miami, Las Vegas und Chicago im Januar 2016.

Miami (Florida)

Unser Flug nach Miami begann am Donnerstag, 07.01.2016 um 11 Uhr auf dem Flughafen Berlin Tegel. Nach über 10 Stunden Flugzeit hatten wir Florida endlich erreicht.


Schöner Landanflug am 07.01.2016 über Miami Beach. Bereits um 16 Uhr waren wir durch die Grenzkontrollen.

Bei meiner Laufrunde am nächsten morgen um 6 Uhr war natürlich schon Feierabend im  „The Clevelander“ (Ocean Drive), wo wir am Vorabend noch ein paar Drinks genommen hatten …

… aber dafür konnte man am Strand zur frühen Stunde bereits anderen Artgenossen begegnen.

 Las Vegas (Nevada)

Nach dem sehr kurzen Aufenhalt in Miami ging es am Freitag um 9:25 Uhr Ortszeit dann mit American Airlines direkt weiter nach Las Vegas (LAS) in Nevada. Der Flug dauerte insgesamt 5 Stunden. Zum Glück gabe es Internet an Board, so dass die Zeit etwas schneller verging.


Landung auf dem Airport von Las Vegas. Die Stadt liegt tatsächlich mitten in der Wüste von Nevada. was man beim Landeanflug sehr gut erkennen kann. Anschließend fuhren wir mit dem Taxi für nur 20 USD zum Hotel Vdara.

Der Blick aus dem Vdara-Hotel ist wirklich Klasse. Hier sieht man das berühmte Hotel Bellagio, dem Drehort von „Ocean’s Eleven“. Es ist mit dem Vdara verbunden und mehrmals täglich finden hier die Stringbrunnen-Shows statt. Muss man gesehen haben.

IMG_8028Ich habe schon in kleineren ZImmern gewohnt. Hier „meine“ 270-Grad Panoramic Suite.

blick_aus_vdaraBlick aus dem Vdara Hotel in Richtung Las Vegas Boulevard und Hotel Cosmopolitan.

270_degree_panoramic_suiteGute Aussichten auf einen schönen Abend.

Am Sonntagmorgen besuchte ich dann die Affiliate Summit West 2016, die im Hotel Paris stattfand. Dieses Hotel ist vom Vdara nur ungefähr 10 Minuten entfernt.

img_7293.jpegDas Paris Hotel mit Blick aus Richtung Bellagio. Der Eiffelturm vor dem Paris Hotel ist originalgetreu im Maßstab 1:2 nachgebaut.

img_7312.jpegMein Badge hatte ich bereits am Vortag abgeholt. Es war eine kluge Idee, so musste ich nicht anstehen und konnte die Location schon einmal sichten bevor der große Trubel beginnt.

Zum Zeitpunkt des Messebeginns war die Exhibit Hall der Konferenz leider noch geschlossen. Erst um 12 Uhr ging es los mit dem Programm.

ocm_internet_affiliate-summit-west-2016André auf der ASW2016 in Las Vegas, Nevada.

Natürlich muss man in Las Vegas auch Fotos von berühmten Plätzen machen und Attraktionen besuchen. Hier ein kleiner Auszug:


Eine der größten Kreuzungen am „Strip“. Hier zwischen dem Hotel & Casino „New York, New York“ und „MGM Grand“, wo derzeit die aktuelle David Copperfield Show stattfindet.

las_vegas_boulevard_from_southDer Las Vegas Boulevard (Strip) aus Richtung Süden. Im Hintergrund sieht man den Eiffelturm des Hotel Paris.

welcome_to_fabulous_las_vegas_nevadaWelcome to Fabulous Las Vegas, Nevada. Im November 2014 war ich hier bereits im Rahmen des Rock ’n‘ Roll Marathons vorbeigelaufen.

las_vegas_blvd_signVor dem Hotel Luxor, was aufgebaut ist, wie eine Pyramide. Die Amis müssen halt immer übertreiben. 😉

Am Nachmittag besuchten wir dann das Stratosphere Tower Hotel & Casino. Der 350 Meter hohe Turm ist das höchste Gebäude in Las Vegas. Oben auf dem Turm befinden sich ein paar Fahrgeschäfte, die nichts für schwache Nerven sind.

view_from_stratosphere_towerBlick vom Stratosphere Tower auf den Stip. Links sieht man die Hotels Encore und Wynn des Unternehmers Steve Wynn. Rechts ist das Treasure Island zu sehen.

bild_auf_stratosphere_towerVor dem Abschuss in die Stratosphere. Die Herren rechts neben mir lassen sich ihre Anspannung nicht anmerken. 🙂

big_shot_in_actionBig Shot – ein katapult-artiger Abschuß nach oben und dann geht es per Freifall wieder nach unten und das ganze auf der Spitze des 350 Meter Turms. In wenigen Minuten werden wir hier einsteigen und unser Frei-Ticket einlösen. Gruppenzwang funktioniert halt immer. 😉

Solche Rides über dem Abgrund würde ich hingegen als „Vorhof zur Hölle“ bezeichnen. Nichts für mich! Mir wird schon vom Zuschauen schlecht.

vor_hotel_mirage_las_vegasNach dem Schock auf dem Stratosphere Tower (Big Shot), gab es vor dem Hotel Mirage auf dem Stip erst einmal einen Drink aus dem roten Becher.

Chicago

Die Reise nach Chicago war die letzte Station der USA-Reise. Von Las Vegas gelangt man in nur 2:30 Stunden in die Hauptstadt von Illinois. Die Verbindung mit der U-Bahn vom Flughafen in die City ist gut erreichbar und mit 5 USD obendrein noch sehr günstig und schnell.

Chicago am Morgen mit Blick auf die Michigan Avenue. Das Foto entstand im Zimmer des Comfort Suite Hotels, welches sich ebenfalls auf der Michigan Avenue befindet.

Der teilweise mit Eis bedeckte Chicago River. Wer im Winter nach Chicago reist, muss warme Sachen mitnehmen.

Chi Town, Chicago oder Windy City …

Der Willis Tower ist das höchste Gebäude der Stadt. Bereits vor einem Jahr war ich hier oben.

snapseed-2.jpegAm Freitag ging es dann mit Air Berlin um 15:45 Uhr wieder nach Hause. Im Hintergrund wartet schon unser Flugzeug.

img_7381.jpegimg_7391.jpegZum Glück gab es in der Business Class noch einen freien Platz für mich und damit einen entspannten Rückflug.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.