CologneSmart 2010

In diesem Jahr war ich nun schon zum dritten Mal dabei und habe am ersten Septembersamstag am Triathlon in Köln teilgenommen. Das Wetter war einfach super und ich hatte den Eindruck, dass in diesem Jahr besonders viele Athleten gestartet sind. Der Startschuss ertönte um 12 Uhr sogar mit einem kurzen Feuerwerk. Das Schwimmen hat leider etwas länger als geplant gedauert, weil ich Atemprobleme hatte. Nach 14 Minuten war ich wieder in der Wechselzone und weiter ging es auf dem Radl im zügigen Tempo. Bei der zweiten Runden musste ich buchstäblich „auf den Bus warten“, denn vor mir fuhr ein Linienbus, denn ich wegen des Gegenverkehres erst nach ein paar Minuten überholen konnte. Beim Radfahren konnte ich mich im Vergleich zum letzten Jahr sogar verbessern. Der Übergang zum Laufen klappte reibungslos. Bike einhängen, Helm ab, loslaufen und dabei Startnummer nach vorne ziehen. Die Laufschuhe hatte ich schon vor dem Radfahren angezogen. Die Strecke kannte ich ja bereits vom letzten Mal und konnte diesemal mit 38 Minuten (4:48 / 5:17 / 5:33 / 5:27 / 5:37 / 5:42 / 6:25) meine Leistung aus dem Vorjahr bestätigen. Ich wäre schneller gewesen, aber bei der Radfahrt hatte ich zu viel Energie verbraucht. Nach 1:44:15 Std war ich endlich im Ziel, um mich am Buffet zu bedienen. Es gab reichlich Melonen, Bananen, Äpfel, Wasser und Erdinger alkoholfrei. Obwohl ich mich im Vergleich zum letzten Jahr nicht steigern konnte, war es mal wieder ein schöner Wettkampf. Im nächsten Jahr bin ich wieder dabei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.