Archiv für den Monat: Februar 2013

Mitja Marató of Barcelona 2013

Mitja Marato Barcelona

Mitja Marato Barcelona

Zwischenzeiten der #Kilometer
#1 = 4:58 Min
#2 = 4:52 Min
#3 = 4:43 Min
#4 = 4:46 Min
#5 = 4:47 Min (5 KM Zeit = 24:07 Min.)
#6 = 4:55 Min
#7 = 4:44 Min
#8 = 4:45 Min
#9 = 4:52 Min
#10 = 4:58 Min (10 KM Zeit = 48:22 Min.)
#11 = 5:10 Min
#12 = 5:05 Min
#13 = 4:53 Min
#14 = 5:08 Min
#15 = 5:06 Min
#16 = 5:09 Min
#17 = 5:07 Min
#18 = 5:10 Min
#19 = 5:24 Min
#20 = 5:21 Min (20 KM Zeit = 1:39:59 Std.)
#21 = 5:00 Min
#21.1 = 0:30 Min

Ergebnis: 01:45:28 Std

Zielverpflegung: Wasser, Gatorate, Bananen, Mandarinen

Fotos:

Toiletten Barcelona Halbmarathon

Medaille:

Medal Barcelona 2013

Medal Barcelona 2013

Miami Halbmarathon Januar 2013

ing-miami-marathon

Zwischenzeiten der #Meilen
#1 = 8:23 min
#2 = 7:14 min
#3 = 7:28 min
#4 = 7:54 min
#5 = 8:20 min
#6 = 7:57 min
#7 = 8:34 min
#8 = 8:31 min
#9 = 8:46 min
#10 = 8:43 min
#11 = 8:53 min
#12 = 9:00 min
#13 = 8:43 min
#13.1 = 1:50 min
Ergebnis: 01:50:56 Std

Zielverpflegung: Wasser, frisches Obst, Konservenobst, Energieriegel, Energiedrinks

Fotos

André in Miami 2013

André in Miami 2013

Bib ING Miami Half Marathon 2013

Bib ING Miami Half Marathon 2013

Medailie

ing-miami-marathon-finisher-medal

Sportlicher Jahresrückblick 2012

Es wird jetzt langsam Zeit für einen sportlichen Jahresrückblick 2012: Im letzten Jahr war ich mit Sicherheit im Ausdauersport so aktiv wie nie zuvor. Nicht zuletzt weil mein erster Marathon im November als großes Ziel auf dem Plan stand. Im gesamten letzten Jahr habe ich an 24 Wettkämpfen teilgenommen, darunter 4 Triathlons in Miami, Berlin, Köln und Magdeburg sowie 4 Halbmarathons in Barcelona, 2 x Berlin und Magdeburg und einen 30-Kilometer-Lauf in Budapest. Im Juni habe ich an meinem ersten Fahrradwettkampf in Berlin teilgenommen und fuhr beim Velothon die 60-Kilometer-Distanz. Ich kann diesen Wettkampf jedem empfehlen, der gerne Rad fährt und mal etwas neues ausprobieren möchte. Unverhoffte Erfolge erzielte ich bei einem Kart-Rennen Österreich und erreichte nach zwei Ausscheidungs-Qualifyings und erkämpfte mir den zweiten Platz im Hauptrennen. Allen die meinen, dies hat wenig mit Ausdauersport zu tun, kann ich nur sagen, dass auch Kart-Fahren viel Ausdauer abverlangt und Wettkampferfahrung nicht unbedingt von Nachteil ist. Einen meiner schönsten Trainingsläufe konnte ich im September an der Weser erleben, bei dem mich ein Freund auf dem Fahrrad begleitete. Im November reisten wir nach New York, um an unserem ersten Marathon teilzunehmen, der jedoch leider wegen der Folgen des Wirbelsturms „Sandy“ abgesagt werden musste. Stattdessen nahmen wir gemeinsam mit vielen anderen Läufern bei herrlichstem Wetter sportan an „Run Anyway New York Marathon“ im New Yorker Central Park teil. Insgesamt sammelte ich im Jahr 2012 über 1.000 Laufkilometer und erhöhte meinen monatlichen Laufumfang auf bis zu 160 Kilometer. Ein schöner Jahresabschluss war der Berliner Silvesterlauf, bei dem ich überraschenderweise den ersten Platz in meiner Alterklasse erreichen konnte.